Satzung des nicht eingetragenen Vereins "Sackpfeife BBQ Weimar"


Inhaltsverzeichnis

 

§1 Name und Sitz des Vereins. 2

§2 Zweck des Vereins. 2

§3 Der Verein erfüllt seine Aufgaben durch. 2

§4 Eintragungen in ein Vereinsregister. 2

§5 Mitglieder. 2

§6 Eintritt der Mitglieder. 2

§7 Austritt der Mitglieder. 3

§8 Mitgliedsbeiträge. 3

§9 Organe des Vereins. 3

§10 Der Vorstand. 3

§11 Vertretung des Vorstandes. 3

§12 Mitgliederversammlung. 3

§13 Mitgliederversammlung. 4

§14 Beschlussfassung. 4

§15 Beurkundung der Versammlungsbeschlüsse. 4

§16 Rechte der Mitglieder. 4

§17 Pflichten der Mitglieder. 4

§18 Buchprüfung. 4

§19 Auflösung des Vereins. 4

§20 Gültigkeit der Satzung. 4

 

 

§1 Name und Sitz des Vereins

 

Der Verein führt den Namen „Sackpfeife BBQ Weimar“. Der Verein ist ein „nicht eingetragener Verein“. Der Verein hat seinen Sitz in 99425 Weimar.

 

§2 Zweck des Vereins

 

Zweck des Vereins ist der Erfahrungs- und Informationsaustausch mit dem Schwerpunktthema „Grillen und BBQ“, sowie die Förderung der Geselligkeit, des Sozialverhaltens und der gegenseitigen Hilfe. Darüber hinaus wird der Verein an Grillmeisterschaften auf Landes- und Bundesebene teilnehmen sowie an ähnlich gelagerten Events.

 

§3 Der Verein erfüllt seine Aufgaben durch

 

·         die Zusammenarbeit mit anderen Vereinen.

·         kulturelle Veranstaltungen.

·         die Förderung des kulturellen und gesellschaftlichen Stadtlebens.

·         die Förderung der Gemeinschaft.

 

§4 Eintragungen in ein Vereinsregister

 

Der Verein ist nicht eingetragen und nicht gemeinnützig. Die aus den Veranstaltungen erwirtschafteten Umsätze kommen dem Verein und seinen Mitgliedern zugute, welche der Finanzierung des benötigten Grill- und BBQ-Equipments und der Unkosten für Grillmeisterschaften und Grill-Events dienen sollen.

 

§5 Mitglieder

 

Mitglieder des Vereins können sein:

 

·         Ordentliche Mitglieder

·         Fördermitglieder

·         Ehrenmitglieder

 

§6 Eintritt der Mitglieder

 

für die dauerhafte Mitgliedschaft muss sich der Interessent mündlich oder schriftlich an den Vorstand wenden. Der Interessent muss das 16. Lebensjahr vollendet haben. Allein der Vorstand entscheidet über neue Mitgliedschaften. Eine Aufnahmegebühr entsteht nicht


 

§7 Austritt der Mitglieder

 

Dauerhafte Mitglieder können schriftlich vier Wochen vor jeden ersten eines Monats ohne Grund gekündigt werden oder selber kündigen. Die Mitgliedschaft endet durch Kündigung, Ausschluss oder Tod.

 

Der Austritt ist dann wirksam, wenn er dem Vorstand gegenüber schriftlich erklärt worden ist. Anspruch auf Rückzahlung des geleisteten Mitgliedsbeitrages besteht nicht.

 

Ein Mitglied kann durch Beschluss des Vorstandes von der Mitgliederliste gestrichen werden, wenn es trotz zweimaliger Mahnung mit der Erfüllung seiner Beitragspflicht im Rückstand ist. Dem Mitglied ist die Streichung schriftlich mitzuteilen. Ein Mitglied kann, wenn es gegen die Vereinsinteressen gröblich verstoßen hat, durch Beschluss der Mitgliederversammlung ausgeschlossen werden. Vor der Entscheidung ist dem Betroffenen unter Setzung einer angemessenen Frist Gelegenheit zu geben, sich schriftlich oder persönlich zu rechtfertigen.

 

§8 Mitgliedsbeiträge

 

Der Mitgliedsbeitrag ist in einer Summe für das laufende Jahr bis zum 31. Januar zu zahlen. Der Beitrag ist entweder bar, per Überweisung oder per Lastschrift zu entrichten.

 

§9 Organe des Vereins

 

Organe des Vereins sind der Vorstand und die Mitgliederversammlung.

 

§10 Der Vorstand

 

Der Vorstand des „Sackpfeife BBQ Weimar“ besteht aus:

 

·         dem ersten Vorstand

·         dem zweiten Vorstand

·         dem Kassenwart/Schriftführer

 

§11 Vertretung des Vorstandes

 

Der Vorstand ist durch die Mitglieder in einer geheimen Wahl zu wählen. Es entscheidet die einfache Mehrheit. Der Vorstand wird für die Dauer von zwei Jahren gewählt

 

§12 Mitgliederversammlung

 

Die Hauptmitgliederversammlung erfolgt einmal pro Jahr und wird vier Wochen vorher angekündigt. Außerordentliche Versammlungen und Themen sind beim Vorstand anzumelden und werden ebenso vier Wochen vorher angekündigt. An der Hauptmitgliederversammlung hat jedes Mitglied teilzunehmen.


 

§13 Mitgliederversammlung

 

Der Vorstand und die Mitgliederversammlung entscheiden über die allgemeinen Belange des Vereins und halten ihn so am Laufen. Außerordentliche Anträge durch Mitglieder bedürfen immer einer 100%igen Zustimmungen des Vorstandes und einer beschlussfähigen 3/4-Mehrheit der Mitglieder. Beschlussfähig ist jede ordentliche Mitgliederversammlung. Jeder Beschluss kann frühestens nach drei Monaten neu entschieden werden.

 

§14 Beschlussfassung

 

·         Es wird per Handzeichen abgestimmt.

·         Zum Protokollführer wird der Schriftführer ernannt.

·         Änderungen zum Zweck des Vereins obliegen ausschließlich dem Vorstand.

 

§15 Beurkundung der Versammlungsbeschlüsse

 

Über die in den Versammlungen gefassten Beschlüssen ist eine Niederschrift (Protokoll) anzulegen und zu archivieren.

 

§16 Rechte der Mitglieder

 

Jedes ordentliche Mitglied hat das Recht, an der Gestaltung des Vereinslebens mitzuwirken, die Einberufung einer Mitgliederversammlung zu verlangen und in dieser das Stimmrecht auszuüben. Die Einrichtungen des Vereins unter Einhaltung der hierfür geltenden Richtlinien zu benutzen.

 

§17 Pflichten der Mitglieder

 

Pflichten der ordentlichen Mitglieder im Sinne der Satzung sind, an der Erreichung der Vereinsziele mitzuarbeiten, die Kameradschaft innerhalb der Gemeinschaft zu pflegen und der Beitragspflicht pünktlich nachzukommen.

 

§18 Buchprüfung

 

Einmal jährlich werden die Bücher und die Jahresabrechnung von zwei Mitgliedern des Vereins geprüft. Das Ergebnis ist bei der Hauptmitgliederversammlung vorzulegen. Die Kassenprüfer werden durch die Mitgliederversammlung gemeinsam mit dem Vorstand für die Dauer von zwei Jahren gewählt. Eine Wiederwahl in Folge ist möglich.

 

§19 Auflösung des Vereins

 

Der Verein kann ausschließlich nur vom Vorstand aufgelöst werden. Das Inventar und Vermögen wird unter den Mitgliedern aufgeteilt.

 

§20 Gültigkeit der Satzung

 

Diese Satzung tritt mit der Beschlussfassung der Gründungsversammlung ab dem 30.06.2017 in Kraft.

 

 

Weimar, den 30.06.2017